Direkt zum Inhalt
top

Wie man sich als Autofahrer auf den Winter vorbereitet

Wie man sich als Autofahrer auf den Winter vorbereitet
Wie man sich als Autofahrer auf den Winter vorbereitet

 

Der Winter ist da! Niedrige Temperaturen, rutschige Bedingungen und Streusalz. Alle Bedingungen, mit denen Ihr Auto möglicherweise zu tun hat. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie Ihr Auto optimal für den Winter rüsten können und wie Sie jeden Morgen sorgenfrei, sicher und bequem zur Arbeit oder zu Ihren Kunden fahren können.

 

WINTERINSPEKTION

Wussten Sie, dass die Wahrscheinlichkeit einer Autopanne im Winter doppelt so hoch ist wie sonst? Vor allem das Kühlsystem und die Batterie müssen härter arbeiten. Und wie sieht es mit den Reifen, dem Reifendruck und dem Profil aus? Ausreichender Grip auf glatten Straßen ist von entscheidender Bedeutung. Es versteht sich von selbst, dass Ihr Mietauto für eine Fahrt durch die Berge in bestem Zustand sein muss, aber vergessen Sie nicht unsere eigenen Straßen. Im Winter können sie tückisch glitschig sein.

Gegen eine geringe Gebühr können die meisten Werkstätten Ihr Auto auf 20 wichtige Punkte überprüfen. Hier ist die Checkliste:

- Bereifung

- Reifendruck

- Ölstand

- Batteriestand

- Bremsklötze

- Bremsscheiben

- Bremsflüssigkeit

- Motoröl

- Bremslichter

- Handbremse

- Klimatisierung

- Heizungslüfter

- Windschutzscheibe

- Sicherheitsgurte

- Die Türen

- Keilriemen

- Abschleppverbindung

- Wasserschläuche

- Wischerblätter

- Windschutzscheibenwaschanlagen

Bitte beachten Sie, dass diese Inspektion niemals eine (große) Wartung ersetzt. Lassen Sie Ihr Auto mindestens einmal im Jahr warten.

 

AUTOWÄSCHE

Gut für die Lackierung und die Karosserie

Abgesehen davon, dass Ihr Auto wieder tadellos aussieht und Ihr Firmenlogo gut sichtbar ist, ist es auch ratsam, die Waschanlage im Winter regelmäßig zu besuchen. Wenn gestreut wurde, ist es am besten, zur Autowaschanlage zu fahren. Streusalz kann die Lackschichten angreifen, vor allem wenn es sich nicht um Metallic-Lack handelt. Normaler Lack ist nicht so hart wie dieser. Anschließend wird eine Vorbehandlung empfohlen, die mit Wasser abgewaschen wird. So werden feine Kratzer vermieden und der Lack bleibt in bestmöglichem Zustand. In der Waschanlage werden alle Teile, einschließlich der Felgen, mit Wasser abgespült und von Salz- und Sandrückständen befreit.

 

Sichere Aussicht

Während des Waschprogramms werden auch die Autoscheiben gereinigt, was für eine gute Sicht sehr wichtig ist. Viele Autos sind heute mit Sicherheitstechnologien wie Fahrspurassistent, Notbremsung, adaptivem Tempomat, dynamischem Fernlichtassistenten und Verkehrszeichenerkennung ausgestattet. Eine saubere Windschutzscheibe ist daher besonders wichtig, um das einwandfreie Funktionieren dieser Systeme zu gewährleisten. Hinter der Windschutzscheibe befinden sich die Kameras und Radargeräte dieser Systeme.

 

Felgen

Haben Sie Leichtmetallräder mit kleinen Schäden? Dann können Sand und Streusalz zwischen die Trag- und Schutzschicht gelangen und noch größere Flecken verursachen. Halten Sie sie also sauber und spritzen Sie sie mit Wasser ab.

Außerdem haben teurere Leichtmetallräder in der Regel eine dickere Schutzschicht, so dass sie den winterlichen Bedingungen besser standhalten können.

Eine ausreichende Lösung ist die Montage von Stahlfelgen (und Winterreifen) während der Winterzeit. Sie sind resistent gegen Salzlake. Etwaige Schäden sind leichter zu beheben. Stahlfelgen sind nicht immer die schönsten, aber sie sind funktionell.

 

 

STROMVERSORGUNG

Auch wenn Ihr Auto gewartet und einer Winterinspektion unterzogen wurde, ist es immer möglich, dass Sie unerwartet stehen bleiben oder einen Unfall haben. Es ist beruhigend zu wissen, dass Sie nur Ihren Fuhrparkleiter anrufen müssen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Nummer in Ihrem Telefon oder in Ihrer Pannenhilfekarte im Handschuhfach gespeichert haben. Gemeinsam mit dem Callcenter wird eine Lösung für Sie gefunden. Ihr Auto kann an Ort und Stelle repariert oder in die nächste Werkstatt gebracht werden.

 

WINTERREIFEN

Durch die häufige Demontage und Montage von Sommer- und Winterreifen werden sie stark in Mitleidenschaft gezogen. Einfacher ist es, einen zusätzlichen Satz Felgen zu kaufen, damit Sie schnell von Sommer- auf Winterreifen wechseln können und umgekehrt. Winterreifen unterscheiden sich in drei Punkten grundlegend von Sommerreifen.

 

Verbindung

Da Winterreifen mehr Naturkautschuk enthalten, bleiben sie bei kaltem Wetter weicher. Je weicher die Reifen sind, desto besser ist der Grip und desto mehr verbessert sich das Fahrverhalten. Winterreifen funktionieren am besten bei einer Temperatur von 7 °C oder darunter. Sommerreifen hingegen härten bei niedrigen Temperaturen aus.

 

Profilmuster

Winterreifen haben Tausende von Lamellen (kleine Rillen) in ihren Profilblöcken. Diese leiten das Wasser ab und verhindern Aquaplaning. Die Lamellen beißen sich in Eis und Schnee. Das sorgt für optimalen Grip auf der Straße.

 

Profiltiefe

Das tiefe Profil von Winterreifen ermöglicht die Bildung von Vertiefungen. In diesen kann sich Schnee ansammeln. Nichts haftet besser auf Schnee als Schnee. Komprimierter Schnee verstärkt diesen Effekt noch. Durch diese zusätzliche Haftung wird Ihr Auto auf vereisten oder schneebedeckten Straßen gleichsam nach vorne geschoben.

In Ländern wie Deutschland, Frankreich, Österreich und Italien besteht eine Winterreifenpflicht. Bedenken Sie, dass das Fahren ohne Winterreifen nicht nur unsicherer ist, sondern dass Sie im Schadensfall auch ein hohes Bußgeld riskieren und dass eventuelle Schäden nicht von der Versicherung gedeckt sind.

 

H2: ALLGEMEINE TIPPS

- Benutzen Sie die Handbremse im Winter nicht. Sie kann eingefroren sein. Lassen Sie Ihr Auto im ersten Gang oder in P stehen. Bei Fahrzeugen mit elektronischer Handbremse sollte es keine Probleme mit dem Einfrieren geben.

- Suchen Sie in Ihrem Auto nach einem oder mehreren Rettungshämmern und legen Sie eine warme Decke in den Kofferraum.

- Ein Schlossentfroster kann nützlich sein, wenn Ihre Schlösser eingefroren sind. Bewahren Sie ihn außerhalb des Fahrzeugs auf. Das Gleiche gilt für den Scheibenentfroster, eine gute Alternative zum Eiskratzer und sehr praktisch bei vereisten Scheibenwischern.

- Mit einem Handbesen können Sie Ihr Auto vom Schnee befreien, so dass Sie mit guter Sicht unterwegs sind. Wenn es anfängt zu frieren, ist eine Eisdecke sehr nützlich. Legen Sie es auf die Windschutzscheibe, damit Sie nicht mehr kratzen müssen.

- Haben Sie Kondenswasser in Ihrem Auto? Schalten Sie die Klimaanlage ein, und das Kondenswasser verschwindet im Handumdrehen. Es ist auch besser, die Klimaanlage im Winter zu benutzen. Gute Sicht = Sicherheit im Straßenverkehr.

- Vergewissern Sie sich, dass Sie genügend Scheibenwaschmittel dabei haben und füllen Sie es bei Bedarf nach. Verwenden Sie im Winter die blaue (frostsichere) Variante und nicht die rosa Variante für den Sommer.

- Wenn Sie die Gummis der Türen, der Motorhaube und des Kofferraumdeckels vorbeugend reinigen und mit Silikonspray, einem speziellen Stift oder Talkumpuder einreiben, frieren sie nicht so leicht ein.

- Kontrollieren Sie regelmäßig den Druck und die Profiltiefe Ihrer Reifen. Obwohl das gesetzliche Minimum 1,6 Millimeter beträgt, kann man auch mit 3 oder 4 Millimetern Profil sicher fahren.

FLEETCOR NEWS
- BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN!

Lucid Air fasst Fuß im europäischen Markt

Tesla kann dieses Jahr mit einer großen Konkurrenz in Europa rechnen.

Mehr erfahren

Die Halbleiterknappheit und wie sie sich auf Ihr Unternehmen auswirkt

Die Hersteller haben Schwierigkeiten, genügend Chips für ihre Fahrzeuge zu besc

Mehr erfahren

Wie Sie zum Flotten-Profi werden

Der zweite Teil unserer Fuhrparkmanagement Serie.

Mehr erfahren

Fuhrparkmanagement – Wir zeigen Ihnen wie es gelingt

Alles, was Sie über den Betrieb von Fahrzeugen wissen müssen.

Diese Punkte können Ihnen

Mehr erfahren

Das Aufladen von Elektro-LKW

Leise, aber sicher ziehen Elektro-LKW in die europäische LKW-Landschaft ein.

Mehr erfahren
bg
HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT? - DANN JETZT RÜCKRUF-SERVICE NUTZEN!

Sie möchten mehr über uns, unsere Produkte und unsere Dienstleistungen erfahren? Lassen Sie sich vom FLEETCOR Vertriebsteam zurückrufen und sich ein individuelles Angebot unterbreiten.

Sie sind nicht in der Stimmung für nervige Jingles und lange Wartezeiten? - Kein Problem mit der Call-back-Funktion. Einfach Anfrage senden und wir melden uns gerne bei Ihnen:

questions bg